Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

1

Samstag, 7. Mai 2011, 12:25

Postmoderner Ulk?

Ich stieß schon vor längerer Zeit auf folgende sehr kuriose Internet-Seite und brauchte eine Weile, um mir darüber klarzuwerden, ob das ganze nun ein postmoderner Ulk oder tatsächlich ernst gemeint ist. Vermutlich handelt es sich um akademischen Blödsinn, aber immerhin mit einem sehr ungewöhnlichen Sujet:

http://www.picatrix.de/Aurora%20/Teil1.html

Mir ist unklar, was der ungenannte Verfasser mit seinem Text bezweckte, es scheint aber, als würde die Filmpolitik des Dritten Reichs bei Kriegsende sehr die Phantasie beflügeln.
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 655

2

Sonntag, 8. Mai 2011, 18:27

Das ist wirklich sehr merkwürdig, ich würde es aber so wie Du einstufen. Es gibt im Netz sehr viele Verschwörungstheorie-Seiten und, sagen wir mal Ulk-Seiten, die genauso aufgebaut sind. Fakt ist, dass sich hier jemand sehr viel Mühe gegeben hat. Wäre da aber etwas dran, hätte das schon große Wellen geschlagen. Denn entweder behält man so etwas dann für sich oder man geht direkt an die große Öffentlichkeit damit. Aber nicht so.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 345

3

Sonntag, 8. Mai 2011, 18:34

Merkwürdigerweise erwähnt der dubiose Autor in seinem netten Textchen kein einziges Mal den Filmtitel "Das Leben geht weiter" um den es ja gehen soll...
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

4

Montag, 9. Mai 2011, 10:05

Merkwürdigerweise erwähnt der dubiose Autor in seinem netten Textchen kein einziges Mal den Filmtitel "Das Leben geht weiter" um den es ja gehen soll...
Woraus schließt du, dass es um Das Leben geht weiter gehen soll. Habe ich da was übersehen?
Und was bitte ist ein exegetisches Kollektiv? Google kennt jedenfalls - über diese Seite hinaus - kein Neues exegetisches Kollektiv... Das ganze ist jedenfalls eindeutig ein Produkt von Geisteswissenschaftern, wahrscheinlich Kultur- oder Medienwissenschaftlern. Sonst denkt sich ja keiner so einen Quatsch aus.
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 345

5

Montag, 9. Mai 2011, 10:09

[...] "Anfang des Jahres überraschte ein Sammler* von UfA-Originalien die Fachwelt mit Resten des "definitiv letzten Films des Dritten Reichs", der angeblich noch im April 1945 fertiggestellt worden sein soll." [...] (Quelle: http://www.picatrix.de/Aurora%20/Teil1.html)

Bin mir natürlich auch nicht sicher ob es sich um Material von "Das Leben geht weiter" handelt. Vielleicht eine Wunschvorstellung... ;)

Übrigens habe ich ohne zuvor zu googeln keine Ahnung was "exegetisches Kollektiv" bedeutet. Habe nicht studiert...

--------

Nachtrag: habe gerade nachgegoogelt und bin auf Wikipedia fündig geworden ;) :

Exegese (griech.: exegesis = „Auslegung“, „Erläuterung“) ist die Auslegung bzw. Interpretation von Texten. Die zentralen Aussagen, Inhalte und Strukturmerkmale eines Textes sollen für den Leser verdeutlicht und zugänglich gemacht werden. Im Alltagssprachgebrauch wird der Ausdruck meist mit Bezug auf heilige Schriften verwendet. Der Ausdruck ist aber auch im Zusammenhang mit der Auslegung juristischer oder anderer Texte anzutreffen.
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

6

Montag, 9. Mai 2011, 10:29

[...] "Anfang des Jahres überraschte ein Sammler* von UfA-Originalien die Fachwelt mit Resten des "definitiv letzten Films des Dritten Reichs", der angeblich noch im April 1945 fertiggestellt worden sein soll." [...] (Quelle: http://www.picatrix.de/Aurora%20/Teil1.html)

Bin mir natürlich auch nicht sicher ob es sich um Material von "Das Leben geht weiter" handelt. Vielleicht eine Wunschvorstellung... ;)

Ich denke, es handelt sich um eine Wahnvorstellung oder so ;)
  • Zum Seitenanfang