Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 38 230

1

Montag, 31. August 2009, 16:01

Landtagswahlen: Anne Will hat die Nase vorn

Wenn in der Bundesrepublik Landtagswahlen stattfinden, ist das bundesdeutsche Fernsehen natürlich zur Stelle, um ausgiebig darüber zu berichten. Diesmal haben die öffentlich-rechtlichen Sender jedoch Konkurrenz bekommen, denn der Münchner Privatsender Sat.1 hat die Journalisten Sabine Christiansen und Stefan Aust als Moderatoren verpflichtet, um mit ihnen die Sat.1-Talkshow “Ihre Wahl! Die Sat.1 Arena“ pünktlich zu den Wahlen 2009 gegen die Konkurrenz ins Rennen zu schicken. Gestern wurde die zweite Ausgabe der Show ausgestrahlt. Obwohl die Politikerin Ursula von der Leyen als Gast im Studio war, hatte man keinerlei Chancen gegen die ARD, die mit ihrer Talkshow “Anne Will“ ganz klar mehr Zuschauer für sich verbuchen konnte.

Während insgesamt 2,60 Millionen Menschen bei einem Marktanteil von 12 Prozent die ARD einschalteten, konnte Sat.1 ab 22:15 Uhr lediglich 590.000 Leute mit einem Marktanteil von 2,8 Prozent für sich begeistern. In der Vorwoche waren das noch 830.000 Personen, die sich die Sat.1-Polit-Talkshow anschauten. Jedoch muss man aber auch berücksichtigen, dass am gestrigen Abend auf zahlreichen weiteren Programmen aufgrund der Landtagswahlen über politische Themen berichtet wurde. Im Vergleich zu den anderen Sendern, konnte die ARD durchschnittlich 2,12 Millionen Menschen für sich gewinnen und lag somit deutlich vor dem ZDF, das von 1,90 Millionen Menschen im Schnitt gesehen wurde. Bei den Privaten hatte RTL mit seiner Berichterstattung im Rahmen der Sendung “RTL Aktuell“ mit 3,19 Millionen Leuten die meisten Zuschauer. Sat.1 hat sein Publikum mit den “Sat.1 Nachrichten“ über den Ausgang der Landtagswahlen informiert. Dort schalteten durchschnittlich lediglich 1,52 Millionen Zuschauer ein.
„Ich will nicht sagen, dass ProSieben lange Werbung macht, aber während des letzten Werbeblocks ist der Mond doch merklich weitergezogen.„
Dany Robert Hunselar


1815 - - - > 2015
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen