Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 38 048

1

Samstag, 22. August 2009, 09:19

1 1/2 Ritter - Auf der Suche nach der hinreissenden Herzelinde

"Mit dem Beginn des neuen Jahrtausends gab es in der deutschen Kulturlandschaft zwei bemerkenswerte Entwicklungen, die bis heute anhalten. Das war einerseits die Rückkehr der "Neuen deutschen Welle", die dafür sorgte, dass deutschsprachige Musik sich wieder dauerhaft und in größeren Mengen in den hiesigen Charts etablieren konnten, andererseits war das die Rückkehr des deutschen Films in die nationalen, aber auch in die internationalen Kinosäle. Das wären einerseits natürlich ernsthafte Filme wie "Der Untergang", "Das Leben der Anderen" oder "Nirgendwo in Afrika", andererseits sind das die Lustspiele, die international natürlich nicht die gleiche Aufmerksamkeit auf sich ziehen, als die eben erwähnten Beispiele, jedoch sind sie dafür national nicht minder erfolgreich. Nachdem es in den späten 80er und frühen 90er Jahren langsam ruhig um die deutschen Komödien wurde, gab es im Jahr 2001 mit "Der Schuh des Manitu", der sämtliche Rekorde brach, einen regelrechten Urknall, der dafür sorgte, dass in den darauf folgenden Jahren unzählige deutsche Lustspiele in die Kinos kamen, die qualitativ zum Großteil eher zweifelhaft waren, aber dafür einen beachtlichen Erfolg verzeichnen konnten..."

Hier die ganze Kritik:
http://www.tv-kult.com/kritiken/790-1-1-…herzelinde.html
„Ich will nicht sagen, dass ProSieben lange Werbung macht, aber während des letzten Werbeblocks ist der Mond doch merklich weitergezogen.„
Dany Robert Hunselar


1815 - - - > 2015
  • Zum Seitenanfang