Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

1

Sonntag, 7. Juni 2009, 00:53

Tennis

Während am gestrigen Nachmittag im French Open-Finale der Frauen Swetlana Kusnezowa die Nummer Eins der Weltrangliste Dinara Safina in zwei Sätzen schlagen konnte, treffen am heutigen Nachmittag ab 14:30 Uhr im Herren-Finale Roger Federer auf den Schweden Robin Söderling. Wie auch schon in den vergangenen Tagen berichtet das kompetente Eurosport-Team live aus Paris, wo auf dem Court Philippe Chatrier vor 14.840 Zuschauern das Finale ausgetragen wird.


Ein interessantes Duell dürfte auf jeden Fall garantiert sein. So hat der Schweizer Federer mit Söderling keinen schwachen Gegner. Der Schwede konnte sich nämlich in der vergangenen Wochen gegen Rafael Nadal durchsetzen, der bis dahin als Titelfavorit galt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dl« (21. Juni 2009, 15:54)

  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

2

Sonntag, 21. Juni 2009, 15:54

Wimbledon 2009: Premiere und DSF rüsten zum Tunier des Jahres

Am Montag, den 22. Juni beginnt das wohl wichtigste Tennis-Tunier des Jahres. Die Rede ist von dem nunmehr dritten Grand-Slam-Tunier des Jahres - den Wimbledon Championships. Nur allzu selbstverständlich ist medienwirksame Aufmerksamkeit, die dem Rasentunier in den kommenden zwei Wochen gewidmet wird. So berichtet beispielsweise das DSF rund 60 Stunden live aus dem Londoner Stadtteil Wimbledon.

Auch der Pay-TV-Anbieter Premiere lockt seine Zuschauer. Während die beiden Finalspiele zusätzlich in HD übertragen werden, stehen den Zuschauern an den anderen Tuniertagen mehrere Kanäle zur Auswahl, sodass das gewünschte Match bequem per Fernbedienung angesteuert werden kann.
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

3

Sonntag, 5. Juli 2009, 08:53

DSF: Federer und Roddick heute im Wimbledon-Finale

Heute ist es endlich soweit: Nach zwei anstrengenden Tennis-Wochen in Wimbledon wird heute das große Finale der Herren im Einzel ausgetragen. Neben dem Schweizer Roger Federer konnte sich der Schotte Andy Roddik im Halbfinale gegen seinen Gegner durchsetzen und sich die Finalteilnahme sichern. Erstgenannter ist im Übrigen klarer Favorit. Sollte er heute gewinnen, wäre dies sein insgesamt 15. Grand-Slam-Sieg.

Das DSF überträgt das Finale live ab 14:30 Uhr. Auch der Pay-TV-Anbieter sky verzichtet nicht auf eine exklusive Berichterstattung und strahlt das Spiel im hochauflösenden Format aus. Somit darf man hoffen, dass das Wetter sowohl in Wimbledon, als auch in München halten wird.
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

4

Montag, 31. August 2009, 15:51

US Open 2009: Grand-Slam-Tennis ab heute live im Free-TV

Ab heute überträgt der Free-TV-Sender Eurosport das Tennis-Turnier “US Open 2009“ live aus Flushing Meadows, New York. Insgesamt dürfen sich die Zuschauer auf über 100 Stunden Live-Tennis freuen, die in den zwei Turnier-Wochen von dem Sender übertragen werden. Dazu gibt es eine umfangreiche Berichterstattung sowie zahlreiche Wiederholungen für diejenigen, denen die nächtlichen Evening Sessions von 01.00 Uhr bis 05.00 Uhr deutscher Zeit zu spät sind.

Während Eurosport 2 heute bereits ab 17.00 Uhr aus Flushing Meadows berichtet, meldet sich Eurosport-Team um Oliver Faßnacht und Ralf Klinkenberg für den Free-TV-Zuschauer erst ab 20.00 Uhr und überträgt live bis in die frühen Morgenstunden.
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

5

Sonntag, 13. September 2009, 10:19

Eurosport: US Open-Finale verschoben

Das Finale des letzten Tennis-Grand-Slams des Jahres, den US Open 2009, wird voraussichtlich erst am Montagabend ausgetragen. Aufgrund starker Regenfälle musste das Viertelfinal-Duell zwischen Rafael Nadal und Fernando Gonzalez am Donnerstagabend im Tie-Break des zweiten Satzes abgebrochen werden. Auch am Freitag konnte aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse kein Ballwechsel im New Yorker Arthur Ashe Stadium erfolgen.

Statt des geplanten Finales Fernsehzuschauer darf man sich als Fernsehzuschauer heute auf zwei spannende Partien freuen. Nachdem am Vorabend das Halbfinal-Duell zwischen Rafael Nadal und Juan Martin Del Potro ausgespielt wird, überträgt der Free-TV-Sender Eurosporrt am späteren Abend die Spielpaarung Roger Federer gegen Novak Djokovic. Zum Abschluss gibt es schließlich noch das Finale der Frauen zwischen Caroline Wozniacki und Kim Clijsters.
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

6

Montag, 14. September 2009, 13:09

Eurosport: US Open-Finale heute live im Free-TV

Nach den starken Regenfällen in New York, die dazu führten, dass eine Viertelfinalpartie des Tennis-Turniers US Open 2009 erst am Samstag, statt wie geplant am Donnerstag ausgetragen wurde, musste das auf Sonntag angesetzte Finale der Herren um einen Tag auf den heutigen Montag verschoben werden. Ab 22.00 Uhr dürfen sich die Zuschauer deshalb auf die Übertragung des Finales der Herren im Einzel freuen, welches exklusiv im Free-TV von Eurosport ausgestrahlt wird.

Die Duellanten Roger Federer und Juan Martin Del Potro standen sich zuletzt bei den French Open gegenüber auf dem Platz. Damals ging der Schweizer Federer nach einer Tennis-Schlacht über 5 Sätzen als Sieger hervor. Man darf also gespannt sein, wer heute auf dem New Yorker Hartplatz die besseren Nerven hat. Für Sky-Kunden wird das Spiel übrigens auch im hochauflösenden Format auf Eurosport HD ausgestrahlt.
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

7

Dienstag, 15. September 2009, 13:34

Eurosport: Del Potro besiegt Federer und gewinnt die US Open 2009

Zwei Männer machten gestern Nacht auf Eurosport die Nacht zum Tage. Roger Federer und Juan Martin del Potro standen sich im Finale des Tennis Grand-Slams “US Open 2009“ gegenüber. Insgesamt dauerte die durchaus sehenswerte Tennis-Partie 4:06 Stunden und war erst gegen 02.30 Uhr deutscher Zeit entschieden. Am Ende konnte der Argentinier del Potro das Spiel in 3:2 Sätzen für sich entscheiden.

Für alle Tennis-Fans wird es bereits in weniger als zwei Wochen weitergehen, wenn Eurosport live von den Toray Pan Pacific Open in Tokio berichten wird. Auch die China Open in Peking werden mit einer entsprechenden Berichterstattung gewürdigt. Das nächste Grand-Slam-Turnier, die Australien Open 2010 finden im Januar statt.
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

8

Sonntag, 17. Januar 2010, 09:19

Australian Open 2010: Über 130 Stunden Live-Tennis im Free-TV

Ab morgen stehen Sportfans wieder zwei glorreiche Wochen ins Haus. Der Sportsender Eurosport wird nämlich über 130 Stunden Live-Tennis übertragen. Grund ist das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres. Die "Australian Open 2010" werden in den nächsten vierzehn Tagen im Mittelpunkt des Sendeprogrammes stehen. Los geht es bereits in der Nacht auf Montag. Ab 01:00 Uhr wird die erste Day Session des Hartplatz-Turnieres gezeigt. Wer auch immer am 31. Januar 2010 im Finale der Herren stehen wird – eine Top-Gage ist den Sportler garantiert. So erhalten beispielsweise die Sieger der Einzelwettbewerbe bei den Damen und Herren stolze 1,26 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren es rund 60.000 Euro weniger, die die Champions mit nach Hause nehmen durften.

Neben Sabine Lisiki und Phillipp Kohlschreiber ist auch Tommy Haas auf der Setzliste zu finden. Davis-Cup-Teamchef Patrik Kühnen traut dem derzeit 18. der Tennis-Weltrangliste im neuen Jahr viel zu: "Wenn Tommy fit ist, gehört er immer noch zu den besten Spielern der Welt. Natürlich muss vieles zusammenpassen, um sich den Traum vom Gewinn eines Grand-Slam-Turniers erfüllen zu können. Aber man muss Tommy diesbezüglich immer im Auge behalten."
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 37 965

9

Sonntag, 23. Mai 2010, 08:23

French Open 2010: Über 90 Stunden Live-Tennis im Free-TV

Das nunmehr zweite Grand Slam-Turnier des Jahres ist eröffnet. Ab 11:00 Uhr berichtet der Sportsender Eurosport live aus Paris, wo in den kommenden 14 Tagen die Tenniselite um den begehrten Titel kämpfen wird. Gleichwohl die deutschen Tennis-Fans auf Tommy Haas verzichten müssen, der sich im Spiel gegen Jo-Wilfried Tsonga in London verletzte, dürfen sich die Zuschauer auf das deutsche Teilnehmerfeld freuen: Florian Mayer, Phillip Petzschner, Rainer Schüttler, Daniel Brands, Mischa Zverev, Simon Greul, Michael Berrer, Benjamin Becker und Phillip Kohlschreiber werden ab heute auf den zahlreichen Courts zu sehen sein.

Eurosport überträgt täglich live ab 11:00 Uhr und sendet bis ca. 20:30 Uhr live. Danach folgt die Berichterstattung "Game, Set & Mats", die die Höhepunkte des Tennistages zusammenfassen wird. Das Finale der Herren strahlt der Sender am Sonntag, den 06.06.2010 ab 12:00 Uhr aus. Alle weiteren Informationen zum Turnier der roten Asche finden Sie zusätzlich bei uns im News- und Eventsbereich.
„Ich will nicht sagen, dass ProSieben lange Werbung macht, aber während des letzten Werbeblocks ist der Mond doch merklich weitergezogen.„
Dany Robert Hunselar


1815 - - - > 2015
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

10

Sonntag, 6. Juni 2010, 10:58

French Open 2010: Rafael Nadal trifft heute im Finale auf Robin Söderling

Zahlreiche internationale Tennisspieler gingen vor zwei Wochen hoffnungsvoll bei dem zweiten Grand Slam-Turnier des Jahres an den Start. Nun verbleiben bei den French Open 2010 nur noch zwei Akteure übrig. Im Finale der Herren trifft Rafael Nadal auf Robin Söderling. Als der Schwede bereits im Viertelfinale auf den Weltranglisten-Ersten Roger Federer traf und diesen in einem Vier-Satz-Krimi besiegte, war die Sensation perfekt. Bereits letztes Jahr stand Robin Söderling im Finale des Sandplatz-Turniers. Damals unterlag er jedoch gegen den Schweizer Federer.

Eurosport überträgt das Finale der Herren, welches vor etwa 15.000 Zuschauern ausgetragen wird, ab 15:00 Uhr live aus dem Court Philippe Chatrier in Paris. Eine ausführliche Kritik zum Finale der French Open 2010 finden Sie am Sonntagabend in unserer Events-Rubrik.
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 313

11

Sonntag, 6. Juni 2010, 13:35

Das Match: Nadal vs. Melzer war aber auch klasse.
Ein Wunder das der Österreicher überhaupt so weit gekommen ist - im dritten und letzten Satz konnte er Nadal ganz schön fordern.
Nur Nadal ist eben eine Klasse besser als Melzer...
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

12

Sonntag, 6. Juni 2010, 23:22

Eurosport: Rafael Nadal ist Sieger der French Open 2010

Rafael Nadal ist Sieger der French Open 2010 und ab sofort wieder Nummer Eins der Tennis-Weltrangliste. Nach 2:18 Stunden konnte sich der 24-jährige Spanier mit 6:4, 6:2 und 6:4 deutlich gegen seinen Kontrahenten Robin Söderling durchsetzen. Eine Kritik zum Finale der French Open 2010 finden Sie in unserer Events-Rubrik.

Gleichwohl die French Open 2010 nun beendet sind, wird es für Tennis-Fans auch in den kommenden Wochen interessant bleiben: So startete bereits heute Deutschlands einziges Rasenturnier. Die Gerry Weber Open 2010 werden in Halle/Westfalen ausgetragen und von dem Sender Sport 1 ausgestrahlt. Am 21. Juni findet die Rasen-Saison dann ihren Höhepunkt: Die Wimbledon Championships 2010 finden vom 21. Juni bis zum 4. Juli in London statt.
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

13

Samstag, 12. Juni 2010, 18:07

Gerry Weber Open 2010: SPORT1 zeigt morgen das Finale zwischen Federer und Hewitt

Auch außerhalb der Grand-Slams gibt es einige interessante Tennis-Turniere. So findet beispielsweise morgen das Finale der Gerry Weber Open 2010 in Halle (Westfalen) statt. Bereits ab 13:00 Uhr überträgt SPORT1 das Finalspiel zwischen Lleyton Hweitt und Roger Federer, der sich heute im Halbfinale gegen den Deutschen Philipp Petzschner durchsetzen konnte.

Zunächst sah alles danach aus, als könnte Petzschner mit dem Schweizer mithalten. Im Tiebreak endete der erste Satz schließlich 7:3. Im zweiten Satz, der mit 6:4 endete, war der Sieg Federers dann in trockenen Tüchern. Die Gerry Weber Open sind das einzige deutsche Rasenturnier und dienen für die Profis als gute Vorbereitung auf die bevorstehenden Wimbledon Championships, die auch von SPORT1 übertragen werden.
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 37 965

14

Montag, 21. Juni 2010, 11:21

Wimbledon 2010: Ab heute täglich Live-Tennis im Free-TV

Für die Tennis-Szene ist es das wichtigste Turnier des Jahres: Die Wimbledon Championships finden ab heute bis zum 4. Juli in London statt. Das dritte Grand Slam-Turnier im Jahr 2010 wird wie immer traditionell auf Rasen gespielt. Für Deutschland gehen neben Benjamin Becker, Daniel Brands, Philipp Petzschner, Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber auch Andreas Beck, Tobias Kamke, Julian Reister, Michael Berrer sowie Nicolas Kiefer und Simon Greul an den Start. Zudem ist Rainer Schüttler mit von der Partie, der bereits im Vorbereitungsturnier in Queens einige klasse Matches auf Rasen hinlegen konnte.

Während der kommenden Tage wird der Sportsender SPORT1 jeden Nachmittag live von der Church Road berichten. Auch TV-KULT berichtet ausführlich über das Sport-Highlight. So findet sich etwa nach dem Finale der Herren eine ausführliche TV-Kritik zum Match in unserer Events-Rubrik. Wo es bei der Fußball-WM aktuell hapert, haben die Organisatoren der Wimbledon Championships übrigens vorab durchgegriffen: Die umstrittenen Vuvuzelas sind auf allen Courts des Turnieres verboten.
„Ich will nicht sagen, dass ProSieben lange Werbung macht, aber während des letzten Werbeblocks ist der Mond doch merklich weitergezogen.„
Dany Robert Hunselar


1815 - - - > 2015
  • Zum Seitenanfang

No Nick

unregistriert

15

Dienstag, 22. Juni 2010, 23:57

RE: Wimbledon 2010: Ab heute täglich Live-Tennis im Free-TV

Während der kommenden Tage wird der Sportsender SPORT1 jeden Nachmittag live von der Church Road berichten.



Ich bin ja sonst kein Quoten-Freak, aber hier würde mich schon interessieren, wie viele sich das überhaupt ansehen. Ich kann mich noch erinnern, dass BILD 1987 zum Gebührenboykott aufrief, weil Wimbledon nicht bei ARD und ZDF, sondern bei RTLplus übertragen wurde, der damals noch längst nicht alle Haushalte erreichte.

Heutzutage scheint das aber keinen mehr zu stören. König Fußball hat seinen Thron letztlich verteidigt. :thumbup:
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 13 494

16

Mittwoch, 23. Juni 2010, 00:29

Ja, damals war wegen Boris Becker und Steffi Graf Tennis hierzulande noch ein großes Medienereignis, später war es damit vorbei. Dafür haben sich damals wohl nicht so viele für Formel 1 interessiert, erst mit Michael Schumacher gingen die Einschaltquoten in die Höhe. Das ist mit jedem Sport so, außer mit Fußball, der scheint immer zu gehen.
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

17

Donnerstag, 24. Juni 2010, 12:15

Spätestens wenn ein deutscher Spieler mal wieder das Finale eines Grand-Slams erreichen wird, ist der Tennis-Sport wieder in aller Munde, denke ich. Dies kann aber noch eine Weile dauern, bei den Spielern, die wir momentan haben...
  • Zum Seitenanfang

No Nick

unregistriert

18

Montag, 28. Juni 2010, 19:06

Das ist vermutlich der Vorteil des Mannschaftssports. Da werden mehr Sportler benötigt, Ausnahmetalente gibt es dann öfter. Das ist im Tennis (oder Golf) sicher schwieriger. Der Massenansturm auf die Tennisschulen in den 80ern haben offenbar nichts bewirkt.

Wie viele Eltern haben ihre Söhne damals Boris genannt. Wie viele mögen heute noch darunter leiden? :D
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

19

Sonntag, 4. Juli 2010, 12:34

Wimbledon 2010: SPORT1 überträgt heute das Finale zwischen Berdych und Nadal

Für Tennis-Fans waren die vergangenen zwei Wochen wohl die wichtigsten des Jahres. Der All England Lawn Tennis Club veranstaltete seit dem 21. Juni das Grand Slam-Turnier Wimbledon. Wieder einmal traten zahlreiche Sportler an, um um den Turniersieg zu spielen. Zwei Matches waren während des Turnierverlaufs besonders interessant. Zum einen das Duell zwischen J. Isner und N. Mahut, welches mit dem Rekordergebnis von 70 - 68 im fünften Satz endete und zum anderen das Spiel des Deutschen Philipp Petzschner gegen Rafael Nadal. Dieser schaffte zwar keinen Sieg gegen den Ersten der Weltrangliste, konnte den Zuschauern aber dennoch ein spannendes Duell über fünf Sätze bieten.

SPORT1 überträgt das Finale der Herren zwischen Tomas Berdych und Rafael Nadal heute Nachmittag ab 15:00 Uhr. Eine ausführliche TV-Kritik zum Finale auf dem heiligen Rasen finden Sie nach Ende des Matches in unserer Events-Rubrik.
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 400

20

Montag, 5. Juli 2010, 16:04

Wimbledon 2010: Schwache Reichweiten für den Sieg von Rafael Nadal

Gleichwohl es während des diesjährigen Grand Slam-Turniers in Wimbledon zahlreiche unterhaltsame und spannende Tennis-Matches gab, blieb beim Finalspiel zwischen Rafael Nadal und Tomas Berdych die Spannung aus. In drei Sätze bezwang der Spanier Nadal seinen Kontrahenten und ergatterte so einen weiteren Grand Slam-Titel. Auch die Verantwortlichen beim Sportsender SPORT1 dürften mit den diesjährigen Reichweiten nicht zufrieden sein.

So erreichte man mit dem gestrigen Finale insgesamt lediglich 290.000 Zuschauer, die einem Marktanteil von 2,1 Prozent des Gesamtpublikums entsprachen. Zum Vergleich: Im Vorjahr verfolgten ganze 570.000 Bundesbürger das lange und zugleich spannende Duell zwischen Roger Federer und Andy Roddick. Der Marktanteil lag damals sogar bei guten 5,9 Prozent. Ungeachtet der Einschaltquoten berichtet TV-KULT auch weiterhin von den vier Grand Slam-Turnieren. Weiter geht es am 30. August. Dann beginnen die US Open 2010, die exklusiv von Eurosport übertragen werden.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen