Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 38 506

1

Sonntag, 18. November 2007, 17:03

Seid ihr auch in den 90er Jahren Schüler gewesen?

Kennt ihr auch das typische Schulzubehör?

Bei uns gab es, was Schultaschen (bei uns Büchertaschen genannt) angeht, einen Konkurrenzkampf zwischen denen, die Sachen von der Marke McNeil (ich war einer davon) hatten und Scount.

Später ab der 4. und 5. Klasse stieg man dann um Auf Schulranzen der Marke 4You (war damals ganz cool!) und in den späten 90ern kam dann Eastpak auf, was ich heute als normalen Rucksack noch benutze, aber mittlerweile auch schon wieder out ist.

Außerdem waren in der Grundschule auch Schulmäppchen mit Motiven in. Ich hatte u.a. ein Night Rider Mäppchen und eines vom FC Bayern. Ab der 5, 6 oder 7 gabs dann einfach die Täschchen wo man alle stifte reingeschmissen hat.
„Ich will nicht sagen, dass ProSieben lange Werbung macht, aber während des letzten Werbeblocks ist der Mond doch merklich weitergezogen.„
Dany Robert Hunselar


1815 - - - > 2015
  • Zum Seitenanfang

MG286

3-Facher Herr TV-Kult

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 2 188

2

Sonntag, 18. November 2007, 19:17

Ich hatte bis ins Gymnasium einen "Amigo"-Schulranzen, zu dem es natürlich auch das passende Mäppchen gab, welches ich aber leider nicht gehabt hab... Den original "Amigo-Spitzer" wollte ich immer haben, aber den gabs leider nicht einzeln.

Zu erwähnen wäre vielleicht noch der Konkurrenzkampf bei den Füllern: In der Grundschule gab es ein "Pelikan" und ein "Geha"-Lager (ich habe zu letzterem gehört), bevor sich später (ab Mitte der 90er) der "Lamy" durchgesetzt hat.
[-]Franken ist spitze!!![/-] (bis 2007)
[-]Franken ich komme!!![/-] (bis 2008)
Franken - endlich geschafft!!! (ab 2008)
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 13 633

3

Sonntag, 18. November 2007, 19:26

Bei uns (ich wurde 1987 eingeschult) dominierten in der Grundschule noch diese steifen Schulranzen (ich hatte mal für eine gewisse Zeit einen McNeill), auf dem Gymnasium dann Rucksäcke. Ich selber habe mir aus Marken eigentlich nie viel gemacht, ich hatte aber mal einen Camel-Rucksack, der auch lange hielt, ansonsten No-Name-Rucksäcke. Mit den Federmäppchen war es ähnlich, wie sk beschrieben hat. Sowohl in der Grundschule als auch später hatten bei uns fast alle die Lamy-Füller, anfangs noch diese hölzernern, später die aus Kunststoff.
  • Zum Seitenanfang

sak

Administrator (sak)

Registrierungsdatum: 26. Juli 2007

Beiträge: 3 011

4

Montag, 19. November 2007, 21:33

Ich hatte in der Grundschule eine Schultasche, die pink mit silbernen Sternchen war und ein passendes Mäppchen dazu. Welche Marke, weiß ich nicht mehr, Marken an sich waren mir damals schon schnurz.
Später hatte ich dann so Umhängetaschen - auch markenlos. Und die waren meist relativ schnell versifft, weil ich sie in jedem Matsch abgestellt hab.

Woran ich mich erinnern kann, sind die Ledermäppchen, die sich alle immer unterschreiben liessen und Kunstwerke drauf gemalt haben.

Und die Schulkalender (bei mir wars ne zeitlang wirklich Diddl), in die jeder was reingemalt, gezeichnet oder geschrieben hat. Die hab ich mir auch alle aufgehoben.
"Wir sind alle Individuen!" - "Ich nicht!"
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 13 633

5

Montag, 19. November 2007, 22:59

Zitat

sak postete
Woran ich mich erinnern kann, sind die Ledermäppchen, die sich alle immer unterschreiben liessen und Kunstwerke drauf gemalt haben.
Diese Ledermäppchen waren bei uns auch sehr weit verbreitet und ich hatte zeitweise auch so eins. Jedoch wollte ich nicht, daß bei mir darauf jemand etwas draufschreibt oder draufmalt, es blieb also so wie es war.
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 38 506

6

Montag, 19. November 2007, 23:06

Ja, die jungfräulichen Ledermäppchen hatten dann immer einen besonderen Reiz :)
„Ich will nicht sagen, dass ProSieben lange Werbung macht, aber während des letzten Werbeblocks ist der Mond doch merklich weitergezogen.„
Dany Robert Hunselar


1815 - - - > 2015
  • Zum Seitenanfang

sak

Administrator (sak)

Registrierungsdatum: 26. Juli 2007

Beiträge: 3 011

7

Dienstag, 20. November 2007, 08:27

Besonderen Reiz? Bei uns waren die eher geächtet, nach dem Motto: du hast ja gar keine Freunde! :D
"Wir sind alle Individuen!" - "Ich nicht!"
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 38 506

8

Dienstag, 20. November 2007, 22:13

Manchen hatten aber welche, wollten ihr Mäppchen aber nicht einsauen. Wenn man dann eine der Damen soweit brachte, es doch machen zu drüfen, dann hiess das schon was ;)
„Ich will nicht sagen, dass ProSieben lange Werbung macht, aber während des letzten Werbeblocks ist der Mond doch merklich weitergezogen.„
Dany Robert Hunselar


1815 - - - > 2015
  • Zum Seitenanfang

sak

Administrator (sak)

Registrierungsdatum: 26. Juli 2007

Beiträge: 3 011

9

Dienstag, 20. November 2007, 22:40

Kubi, alter Schwerenöter!!!!
:D
"Wir sind alle Individuen!" - "Ich nicht!"
  • Zum Seitenanfang

bf

Redakteur (bf)

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Beiträge: 438

10

Freitag, 23. November 2007, 13:41

Zitat

sk postete
Ich hatte u.a. ein Night Rider Mäppchen und eines vom FC Bayern.
wenn du das noch einmal "Night Rider" schreibst kündige ich SOFORT...unglaublich.....
!!! MR. TV-KULT !!!
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 38 506

11

Freitag, 23. November 2007, 19:51

*lol*

Ich bin so unwürdig ;)

Es tut mir aufrechtig leid.
„Ich will nicht sagen, dass ProSieben lange Werbung macht, aber während des letzten Werbeblocks ist der Mond doch merklich weitergezogen.„
Dany Robert Hunselar


1815 - - - > 2015
  • Zum Seitenanfang

Divine

Schüler

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Beiträge: 65

12

Freitag, 28. November 2008, 16:32

Also bei mir in der Schule war es so (wurde 1993 in Baden-Württemberg eingeschult), McNeil und Scout waren "in" und "Amigo" war irgendwie da ne unbeliebtere Marke. Die Schulranzen hatte man dann so bis zur 5/6 Klasse dann wollte man schnell so einen Rucksack haben von EASTPAK, später hatten dann manche so eine Umhängetasche von Eastpak. Mäppchen-mäßig hatte ich in den ersten Jahren so eines welches zu meinem Schulranzen gehörte (ich hatte einen schwarzen mit grellen-Farbtuper drauf,,,,unglaublich aus heutiger sicht!) und dann kamm diese "Rolle" in dem man Stifte etc einfach reingeworfen hatte. Wer nach spätestens der 5 Klasse noch ein "normales" Mäppchen hatte galt als Outsider oder Streber... Füller hatte ich einen LAMY den hatten bei mir in der Klasse die meisten (er wurde von der Lehrerin damals empholen) manche hatten GEHA oder Pelikan, später hatte ich nur noch Kugelschreiber.,.. Was bei uns auch mal ne Zeitlang in war, war Mäppchen zu bemalen oder zu beschreiben.... ;)
:rolleyes: ...There's no Restroom, it's Shit-inside! :rolleyes:
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 38 506

13

Freitag, 28. November 2008, 22:50

Es scheint irgendwie überall gleicht zu sein.
Der Einzige Unterschied ist, dass Amigo bei uns nicht verbreitet war, zumindest sagt es mir nichts.
„Ich will nicht sagen, dass ProSieben lange Werbung macht, aber während des letzten Werbeblocks ist der Mond doch merklich weitergezogen.„
Dany Robert Hunselar


1815 - - - > 2015
  • Zum Seitenanfang

sak

Administrator (sak)

Registrierungsdatum: 26. Juli 2007

Beiträge: 3 011

14

Samstag, 29. November 2008, 14:36

Ohja, daran erinner ich mich auch noch, dass es einen Kampf zwischen den Füllermarken gab. Der coolste war dann der blaue Lamy, weil der ganz neu war. Irgendwann hatte den dann jeder und alle fingen an, Teile des Füllers zu tauschen. Ich beispielweise hatte einen blauen Lamy mit schwarzem Deckel und einen gelben mit rotem Deckel. Dann wars soweit, dass keiner mehr einen einfarbigen hatte.

In der Oberstufe haben dann plötzlich alle mit Kugelschreiber geschrieben. Aber da wras bei usn auch uncool, eine Schultasche oder einen Rucksack zu haben. Alle liefen nur mit Leitz-Ordnern und zwei, drei Stiften rum. Es herrschte chronischer Büchermangel, weil niemand je welche dabei hatte.
"Wir sind alle Individuen!" - "Ich nicht!"
  • Zum Seitenanfang

Divine

Schüler

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Beiträge: 65

15

Mittwoch, 22. April 2009, 21:50

Aja, wir haben später in höhren Klassen auch keine Hefte mehr benutzt sondern alles auf blöcke geschrieben, und wenn man dann den vergessen hat, war man total aufgeschmissen ;.-)
:rolleyes: ...There's no Restroom, it's Shit-inside! :rolleyes:
  • Zum Seitenanfang