Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Conrad

Profi

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Beiträge: 1 334

141

Mittwoch, 19. Juli 2017, 18:25

Kann es sein, dass sich das sogar auf der A9 gezeigt hat? Ich musste wegen einem Stau über die A92 fahren und einen großen Bogen um München machen um einigermaßen zeitnah im Süden anzukommen.
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Meister

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 2 571

142

Mittwoch, 19. Juli 2017, 20:53

Das muss nicht unbedingt so sein. Laut Google News haben sich in den letzten 13 Stunden zwei schwere Unfälle auf der A9 ereignet. Außerdem ist heute Ferienbeginn in Berlin und Brandenburg und damit alle auf der "Flucht" nach Süden.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Meister

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 2 571

143

Donnerstag, 20. Juli 2017, 06:01

Heute werden in Potsdam gleich drei Bomben entschärft, wobei eine davon möglicherweise vor Ort gesprengt werden muss, weil sie beschädigt ist. Trotzdem wird der Sicherheitsaufwand vergleichsweise gering bleiben, weil die Alliierten die drei Bomben in den Wald geschmissen haben. :huh: Das war damals vermutlich nicht so geplant:

http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam…g-am-Donnerstag
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 995

144

Dienstag, 8. August 2017, 18:27

Bombenentschärfung, diesmal in Düsseldorf
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dues…n-aid-1.6997878
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 995

145

Donnerstag, 17. August 2017, 12:44

„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Meister

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 2 571

146

Mittwoch, 30. August 2017, 21:58

Kurioses ist aus dem Landkreis Dahme-Spreewald zu melden: Der Flughafen BER ist eröffnet worden, allerdings nicht geplant. Grund dafür war eine in Berlin-Spandau (über 30 km entfernt!) entdeckte Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg. Da sich der Flughafen Tegel in relativer Nähe befindet, musste dieser geschlossen werden, weil die Flugzeuge größtenteils über Spandau fliegen.

So wurden die Flieger nach Schönefeld und dem BER umgeleitet. Dort gibt es aber weder Treppen noch Busse, und so mussten die Fluggäste stundenlang im Flieger ausharren. Die Evakuierungsmaßnahmen vor Ort konnten hingegen gering ausfallen. Es war nur eine Kleingartenanlage betroffen. Selbst die Band Cypress Hill konnte in der nahe gelegenen Zitadelle ihr Konzert geben. Die Anfahrt der Fans dürfte indessen schwierig gewesen sein.

Hier ein Bericht zum BER.

Ich frage mich, ob es den Flugzeugen überhaupt gestattet werden kann, von da wieder wegzufliegen, denn eine Betriebsgenehmigung hat der BER nach wie vor nicht.

Inzwischen steht Frankfurt am Main vor der größten Evakuierungsaktion der Deutschen Nachkriegsgeschichte: http://www.hessenschau.de/panorama/evaku…eumung-100.html
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 995

147

Samstag, 2. September 2017, 20:28

In Koblenz wurde eine US-Fliegerbombe gefunden, die Tagesschau hat auch drüber berichtet.

In Frankfurt am Main ebenfalls, hier gabs die größte evakuierungsaktion der Nachrkiegsgeschichte - 60.000 betroffene Personen. Auch hier hat die Tagesschau drüber berichtet.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Meister

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 2 571

148

Samstag, 2. September 2017, 21:56

Wenn ich das richtig gelesen habe, ist in Koblenz sogar ein Gefängnis von der Evakuierung betroffen gewesen. Eine heikle Sache.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 995

149

Donnerstag, 28. September 2017, 22:08

Mal ein anderer Blickwinkel, eine "deutsche Bombe" in Moskau: https://www.youtube.com/watch?v=bNPghkgsiPM
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Meister

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 2 571

150

Montag, 2. Oktober 2017, 21:44

In Berlin wurde wieder mal eine Bombe gefunden, diesmal auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf.

Offenbar wird momentan das gesamte Gelände abgebaggert. Der S-Bahnhof Innsbrucker Platz, bisher hinter Sträuchern versteckt, zeigt sich jetzt völlig freistehend. Ich hoffe nur, die Ringbahn selbst wurde bei der Sanierung 1993 nach Weltkriegsbomben durchleuchtet.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Meister

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 2 571

151

Freitag, 13. Oktober 2017, 12:26

Nur eine kurze Meldung wert, ist ja auch "nur" eine Granate. Ob sie überhaupt aus dem 2. Weltkrieg stammt, ist der kurzen Meldung auch nicht zu entnehmen:

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/po…errung-28576578
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Meister

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 2 571

152

Mittwoch, 8. November 2017, 18:44

Heute wurden gleich 2 Bomben in meiner näheren Umgebung entschärft.

Die in Potsdam machte reichlich Probleme.

Die Bombe wurde im Nuthe-Park gefunden. An der Nuthe war ich vor kurzem. In den Park selbst bin ich aber nicht gegangen.


Kein Problem war hingegen die Bombe in Hermsdorf.

Die Ulmenstraße kenne ich definitiv noch nicht.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 995

153

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 01:50

Am 19. Oktober 2017 wurde das gesamte Oberland auf Helgoland evakuiert, da eine britische Fliegerbombe gefunden und entschärft wurde.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Meister

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 2 571

154

Dienstag, 19. Dezember 2017, 22:35

In Oranienburg steht die 203. Bombenentschärfung an.

Und da musste ich doch wirklich schlucken: Die Bombe befindet sich offenbar im Boden des Louise-Henriette-Stegs, über den ich erst 2016 selbst gelaufen bin. Hier 2 Bilder:





Das erste Bild zeigt den Steg von unten (eine Bombe kann ich hier nicht erkennen). Beim zweiten Bild stehe ich auf dem Steg mit Blick zum Schloss Oranienburg.

Soweit ich das beurteilen kann, liegt die Bombe nicht im Holzsteg selbst, sondern eher im Widerlager davor.

Benannt ist der Steg nach Kurfürstin Louise Henriette von Oranien, der Ehefrau Friedrich Wilhelms, des Großen Kurfürsten, die sich mit zahlreichen Schenkungen und Stiftungen zugunsten des Amtes Oranienburg verdient gemacht hat.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 995

155

Donnerstag, 18. Januar 2018, 04:31

In Minden ist eine 1000 Kg Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft worden
http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-…den-entschaerft
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang