Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

21

Sonntag, 10. November 2013, 22:43

Ich finde nicht, dass die Otto-Filme eine traurige oder melancholische Grundstimmung haben, das habe ich noch nie so empfunden.
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 638

22

Sonntag, 10. November 2013, 22:45

Traurig ist glaube ich der falsche Ausdruck, kühl, steril... schwer zu sagen. Die Filme wirken so wie DDR/Ostblock-Städte wirken ;-)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

23

Sonntag, 10. November 2013, 23:06

Hmmm... Otto bleibt in den Filmen trotz allem ein fröhlicher Mensch. Aber wenn man mal die ganzen Albernheiten weglassen würde und der Protagonist nicht so ein Sunnyboy wäre, würden die Filme doch gleich ganz anders wirken, auch wenn es im Grunde die selbe Handlung wäre. Ein interessanter, nachdenkenswerter Gedanke...
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

24

Sonntag, 17. Mai 2015, 21:59

Mir ist gerade beim zweiten Film ein nettes Detail aufgefallen, dass nleider kaum zur Geltung kommt: Das Zimmer des Kindes, auf das Otto in einer Szene aufpassen soll,ist komplettmitdiversen Stoff-elefanten dekoriert. Es ist sogar mit einer Ottifant-tapete tapeziert!
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

25

Montag, 18. Mai 2015, 15:18

Und noch etwas, das wohl nur aufmerksameren Zuschauern auffällt: Im zweiten otto-Film ist der Hausmeister doch deutlich als Nazi inszeniert! Das merkt man zum einen daran, wie er seinem Hund Harras beibringt, dass ein deutscher Hund nichts von Türken annimmt, sondern nur etwas vom Deutschen annimmt! Und zum anderen daran, wie er Otto, nachdem er ihn in den Waschkeller verbannt hat, sagte, dass er ihn auch bei einer Gastarbeiter-Familie unterbringen könne, aber er findet, dass Deutsche zusammenhalten sollen!
Eigentlich schon erschreckend!
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

26

Montag, 18. Mai 2015, 15:19

P.S.: Liebe NSA, dies ist ein Thema über FIKTIVE FILME!
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

27

Montag, 18. Mai 2015, 18:10

Und noch etwas, das wohl nur aufmerksameren Zuschauern auffällt: Im zweiten otto-Film ist der Hausmeister doch deutlich als Nazi inszeniert! Das merkt man zum einen daran, wie er seinem Hund Harras beibringt, dass ein deutscher Hund nichts von Türken annimmt, sondern nur etwas vom Deutschen annimmt! Und zum anderen daran, wie er Otto, nachdem er ihn in den Waschkeller verbannt hat, sagte, dass er ihn auch bei einer Gastarbeiter-Familie unterbringen könne, aber er findet, dass Deutsche zusammenhalten sollen!
Eigentlich schon erschreckend!

Aber die Figur des Hausmeisters ist ja als Parodie darauf angelegt.
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

28

Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:32

So viel ich weiß, darf der "Katastrofenfilm" ja nicht mehr öffentlich gezeigt werden, da Otto in diesem Film die Freiheitsstatue zu Fall bringt - und dies an ein anderes dramatisches Ereignis erinnert.
Ich sehe mir diesen Film gerade auf DVD an.
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

29

Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:37

Was mir jetzt erst auffällt: Typisch für die Otto-Filme ist eine Rückblende am Anfang des Films in Ottos frühe Kindheit - diese wird in Sepia-Tönen (Schwarz-braun) gezeigt.
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 638

30

Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:38

Stimmt, das verbinde ich auch mit den Filmen. Und er spielt sich selbst als Kleinkind
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

31

Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:41

Was mir auch an den Otto-Filmen aufgefallen ist, dass er oft versucht, sich durch Schwindel einen Vorteil zu verschaffen. Z. B. in "Otto - Der Außerfriesische", wo er den Turm seines Bruders verkaufen will ("Da hat man schon mal die Chance, das Schwindelgeschäft seines Lebens zu machen ..."). Oder bei "Otto - Der Film", wo er die Frau mit dieser Geschichte vom Sklavenhandel austrickst.
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

32

Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:41

Wobei die Rückblende im "Katastrofenfilm" ja ein Bisschen weit geht und die Geburt Christi parodiert - wobei das von Otto wohl eher als Hommage an "Das Leben des Brian" gedacht war... schätz ich mal...
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

33

Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:43

Und im zweiten Film gibt er sich als Professor Edelsen aus,um das Herz seiner ANgebeteten gabi zu erobern.
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 638

34

Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:51

Otto ist auch einer der wenigen der bis heute politisch unkorrekt ist. Stichwort Sklavenhandel. Und zumindest beim ersten Zwerge-Film die Jäger/Neger verwechslung. Ob es in seinen jüngeren Filmen noch so ist, weiss ich nicht.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

35

Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:58

Im Katastrofenfilm gibt es wieder eine ähnliche Szene: In hamburg trifft er eine schwarze junge Frau, die ihn fragt, ob er nicht mit zu ihr nach Hause kommen will. Er antwortet daraufhin:"Nee, was soll ich denn jetzt in Afrika?"
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang

Grüner Blitz

Redakteur (drh)

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

Beiträge: 13 874

36

Dienstag, 10. Oktober 2017, 15:54

Super rtl zeigt heute um 20:15 uhr "Otto - der film"
Smörebröd! Smörebröd! Römpömpöm!
  • Zum Seitenanfang