Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 294

1

Montag, 17. Juli 2017, 03:30

Günther Ungeheuer

Ich habe in diesem Thema hier Roswitha Krämer und bei Fundstücke/Fragen schon erwähnt, dass ich Teile des Nachlasses von Günther Ungeheuer und seiner Frau Roswitha Krämer (ebenfalls Schauspielerin) ergattern konnte. In diesem Thema hier und im Thema von Roswitha Krämer versuche ich nach und nach aufzulisten, aus was der Nachlass besteht. Im Grunde als Katalogisierung und damit Personen, die nach bestimmten Themen suchen, über das Forum auf mich stoßen für eventuelle Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. Und auch sonst weiss man nie, was sich daraus so entwickeln kann.

Hier mal ein Anfang:

- Mappe vom WDR (Hörfunk) mit Besetzungsliste und Fotos (mit Autogrammen) zur Hörspiel-Produktion "De Globetrotter - E kölsch Musikel von Gerti Runkel" vom Februar 1965. u.A. mit Josef Meinertzhagen, Wolf Driller, Curt Faber, Trude Schneider usw. [Gleiche Mappe ein zweites Mal vorhanden, gleicher Inhalt, nur ohne Autographen]
- Mappe vom WDR (Hlörfunk) mit Besetzungsliste, Pressetext und 3 Pressefotos zur Hörspiel-Produktion "Heinerich mir jraut vor dir!" , u.a. mit Josef Meinertzhagen und Trude Schneider
- Mappe vom WDR (Hlörfunk) mit Besetzungsliste und 3 Pressefotos zur Hörspiel-Produktion "Heimgefunge", u.a. mit Hans Cossy, Erna Grossmann, Ludwig Thiesen, Josef Meinertzhagen, Paul Klinger uvm. Jahr unbekannt

Daraus resultierende Schaffensliste von Günther Ungeheuer:

Hörspiele

1965 - WDR - De Globetrotter
1966 - WDR - Heinerich mir jraut vor dir
1966 - WDR - Heimgefunge (ist hier gelistet: https://hspdat.to/pages/Datenbank/?p8=Elsa+Faure)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Divine

Schüler

Registrierungsdatum: 13. November 2008

Beiträge: 160

2

Dienstag, 18. Juli 2017, 18:31

Auch er scheint häufig als Sprecher tätig gewesen zu sein, das DRA führt ihn in 146 Hörspielen. In den Jahren 1953-88
:rolleyes: ...There's no Restroom, it's Shit-inside! :rolleyes:
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 294

3

Dienstag, 18. Juli 2017, 18:39

Das ist enorm!

Von dem Händler von dem ich die Papiere erworben habe, habe ich gesagt bekommen, dass ich ggf. ein bisschen was noch kriege. Die Villa steht aktuell leer - und ich habe auch schon bei ebay gesehen, dass dort von mehreren Händlern Material angeboten wurde aus dem Nachlass. Mein Kontakt sagte mir, dass das Inventar dort inzwischen total durcheinander ist - 50 cm hoch liegen die Sachen teilweise am Boden. Demnächst wird entrümpelt. Ich hoffe, dass die relevanten Dinge gerettet werden können.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 294

4

Dienstag, 5. September 2017, 01:16

Hier hat man noch einige Tage Zeit auf einen Hut aus dem Nachlass von Günther Ungeheuer zu bieten: http://www.ebay.de/itm/Lincoln-Bennett-H…xUAAOSweD5ZquY1
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Nostalgie Fan

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 159

5

Donnerstag, 7. September 2017, 17:47

Zitat

"Demnächst wird entrümpelt. Ich hoffe, dass die relevanten Dinge gerettet werden können."

Heißt das, dass ein Teil des Nachlasses einfach entsorgt wird?
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 294

6

Donnerstag, 7. September 2017, 18:01

So wie ich verstanden habe ja. Die Sachen waren alle auf dem Boden verteilt. Ich weiss nicht mehr obs Knöchel oder Kniehoch war. Aber da war wohl extram viel da im Haushalt. Wobei vieles sicher nicht so spannend war, wenn es einfache Romane sind oder Möbel. Ich hoffe von den interessanten Sachen ein bisschen was bekommen zu haben.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 294

7

Donnerstag, 7. September 2017, 22:30

Da das Material meine Möglichkeiten überschreitet, werde ich mich von einigen Dingen trennen müssen. Wer also Interesse hat an folgenden Dingen, kann sich gerne an mich wenden:

- VHS-Kassetten aus dem Nachlass (ob von seiner Frau und/oder von Ungeheuer selbst beschreiben, muss ich im Einzelfall mal prüfen)
- Theatermanuskripte aus dem Nachlass (Oftmals mit Handnotizen, Ausbesserungen, Titelseite manchmal mit Namensschritzug - also Unterschritf)
- Blanko-Autogrammkarten
- Todenzettel von Günther Ungeheuer
- Visitenkarten von Günther Ungeheuer

Die letzten 3 Punkte habe ich auch schon bei ebay eingestellt.

Die biographisch mehr relevanten Dinge, werde ich selbst archivieren und auswerten, soweit ich Zeit dazu habe.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Nostalgie Fan

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 159

8

Mittwoch, 20. September 2017, 18:27

Zitat

"Wobei vieles sicher nicht so spannend war, wenn es einfache Romane sind oder Möbel."
Ich könnte mir schon vorstellen, das das spannend sein kann. Günter Ungeheuer ist doch Jahrgang 1925. Womöglich sind die Romane noch aus den 1940er/1950er Jahren. Von solchen alten Romanen gibt es sicher nicht mehr viele. Mit Möbeln kenne ich mich nicht so gut aus aber es gibt glaube ich auch für alte Möbel Sammlerkreise.
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 294

9

Mittwoch, 20. September 2017, 23:33

Gerade Romane aus dieser Zeit gibt es massig. Manche Bücher die in kleineren AUflagen erschienen sind, sind natürlich seltener, aber die gängigen Ausgaben sind noch viel vorhanden und werden deswegen auch viel weggeschmissen.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Nostalgie Fan

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 159

10

Samstag, 23. September 2017, 20:31

Spannend. Ich glaube, ich mache dazu ein eigenes Thema auf. Sonst weiche ich noch weiter von dem Thema hier ab :D .

Zu Günther Ungeheuer:
Ich habe über ihn ein bisschen recherchiert und dabei festgestellt, dass ich ihn schon mal gesehen haben muss, da er in dem Film "Drillinge an Bord" (1959) auch eine Rolle hatte. Ich habe den Film schon mal gesehen. Laut Wikipedia hat er in dem Film einen Kellner gespielt, aber ich bin mir sicher, dass es in dem Film mehrere Kellner gab.

Ich habe außerdem noch eine kurze Dokumentation über Günter Ungeheuer gefunden, in der auch Harald Leipnitz, der mit Günter Ungeheuer in Theaterstücken aufgetreten ist, von ihm berichtet: https://www.youtube.com/watch?v=GIrqb99xVz8
  • Zum Seitenanfang

Nostalgie Fan

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 159

11

Montag, 2. Oktober 2017, 00:51

Ich habe wieder etwas zu Günther Ungeheuer recherchiert, und herausgefunden, dass er bereits 1989 gestorben ist. Sein Nachlass wird aber über 25 Jahre nach seinem Tod immer noch verkauft. Liegt das daran, dass Günther Ungeheuer einen sehr großen Nachlass hatte, oder hat das andere Gründe? War die Nachfrage zu gering? etc.
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 294

12

Montag, 2. Oktober 2017, 01:26

Wo hast Du das mit dem Nachlass denn gelesen? Bzgl. des Nachlasses hatte ich hier ja schon ein bisschen was geschrieben. Die Villa seiner Witwe (die entsprechend länger gelebt hat und seinen Nachlass natürlich bei sich hatte) wurde ausgeräumt, glücklicherweise erst von Händlern, dann von einer Entsorgungsfirma und so kamen viele Stücke vor kurzem in Umlauf.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Nostalgie Fan

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 5. Juni 2017

Beiträge: 159

13

Montag, 2. Oktober 2017, 16:21

Zitat

" Bzgl. des Nachlasses hatte ich hier ja schon ein bisschen was geschrieben"

Genau, daher weiß ich das.

Zitat

"Die Villa seiner Witwe (die entsprechend länger gelebt hat und seinen Nachlass natürlich bei sich hatte) wurde ausgeräumt, glücklicherweise erst von Händlern"

Dann ist ja alles klar :) .


Zitat

"dann von einer Entsorgungsfirma"

So etwas gibt es? Echt schlimm ;( . Entsorgen die alles was sie finden oder nur das, was sie als wertlos erachten?
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Meister

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 2 267

14

Montag, 2. Oktober 2017, 20:52

Es gibt oder gab Entsorgungsfirmen, die noch brauchbare Dinge verkaufen. So richtig gelohnt hat es sich aber nicht, wie der Bericht hier zeigt.
Zufrieden? - Nein, im Gegentum!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 294

15

Montag, 2. Oktober 2017, 22:12

Entsorgungsfirmen haben den Auftrag zu entsorgen. Die Besitzer sollen vorher das rausholen was sie noch möchten. Der rest wird weggschmissen. Manche Firmen vereinbaren mit dem Besitzer, Dinge, die sie als wertvoll erwachten, rausholen, behalten und verkaufen dürfen. Dafür ist das Entrümpeln ggf. günstiger.

Aber es gibt Schlösser und Brugern wo Handschriften die 100 bis 400 Jahre alt sind Containerweise vernichtet werden.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen