Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 45 650

241

Montag, 27. Februar 2017, 16:17

Ich kenne die Radiokonferenzen vom Bayrischen Rundfunk und finde, dass sie ein ganz besonderes "Flair" besitzen. Schwer zu erklären. Ist so eine "Event"-Geschichte. In den 90ern habe ich das oft gehört - mein Vater hat damals auf "Premiere" immer das Spiel geschaut, was übertragen wurde, und am Radio gleichzeitig die Konferenz gehört. Bis es dann los ging, dass man alle Spiele im TV schauen konnte.

Achja und abends ging dann Gottschalk in seiner "Wetten Dass..."-Begrüßung nochmal auf den Ort der Live-Übertragung der Sendung einn und wie die dortige Fußballmannschaft an dem Tag abgeschnitten hat usw.
Das waren noch Zeiten... ;-) Nachdem "Schlag den Raab" nun nicht mehr existiert, röchelt der TV-Samstagabend nur noch, er steht kurz vor dem Herzstillstand.... aber wie komme ich nun auf das Thema...?! ;)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Profi

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 1 494

242

Montag, 27. Februar 2017, 20:24

Keine Ahnung, bist halt ins Plaudern gekommen.

Die Fußball-Konferenz ist eine Erfindung des WDR, die machen das schon seit 1963, damals waren aber noch nicht alle Spiele zu hören, sondern nur die mit Beteiligung der Mannschaften aus dem Westen. erst in den 1990ern wurden alle Spiele zusammengefasst und sind im öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu hören.

Früher hörte ich das über SFB2, dann über RIAS 1, heute ist es eben Info-Radio. Da dort, wie der Name schon sagt, keine Musik gespielt wird, ist man immer auf dem Laufenden, wenn irgendwo etwas passiert.

Sofern das nicht in den Nachrichten passiert. Wie am 30.09.2000 im Berliner Olympiastadion: Es ging in die Nachrichten mir einem 2:0 für den 1. FC Köln, der Elfmeter wurde eben verwandelt. Also mit Frust in die Nachrichten. Nach 3 Minuten zurück zum Fußball - es stand inzwischen 2:2! Was war passiert? Das konnten selbst die Fernsehzuschauer nicht live sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=sb8SY0IydMM
Zufrieden? - Nein, im Gegentum!
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Profi

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 1 494

243

Sonntag, 5. März 2017, 19:28

Ich habe im Info-Radio des rbb gerade eine interessante Reportage gehört. Den Fußball-Fanclub Bayern Israel. Der befindet sich in Tel Aviv und hat mittlerweile 2.300 Mitglieder, Araber und Israelis. Wenn in den Vereinsräumen ein Bayern-Spiel läuft, haben die da einen richtigen Stadionsprecher, der ein bisschen Atmosphäre schaffen soll: "In der dreiten Minute, Tor für den FC Bayern..." Die deutschen Fangesänge hat man da auch drauf.

Immer wieder schön, wie der Fußball zur Völkerverständigung beiträgt. :thumbsup:
Zufrieden? - Nein, im Gegentum!
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Profi

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 1 494

244

Donnerstag, 9. März 2017, 22:40

Gestern bin ich auf YouTube auf einen Film mit dem Titel: "Die Traurige Wahrheit über den FC Bayern" gestoßen. Ein Titel, der mehr als irreführend ist, denn erzählt wird die Erfolgsstory: Von den Anfängen, der ersten Meisterschaft (Wer weiß, wann die war? Auflösung gibt's im Film), den Niedergang während der Nazizeit, dem Wiederaufbau, bis zum Aufstieg zur Nr. 1.

Für Bayern-Fans absolut sehenswert, stelle ich daher hier mal ein:

https://www.youtube.com/watch?v=4MK-UeRxwp4
Zufrieden? - Nein, im Gegentum!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 45 650

245

Donnerstag, 9. März 2017, 23:00

Ich habe igrnedwie 1912 oder 1913 im kopf... kommt das hin?
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Profi

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 1 494

246

Donnerstag, 9. März 2017, 23:30

1932 war es. 2:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Damals hatte Hertha BSC doppelt so viele Meistertitel wie die Bayern, also zwei. :D (direkt davor, 1930, 1931). Seitdem wurde Hertha aber nur 1975 noch einmal Vizemeister, ohne wirklich in den Meisterschaftskampf eintreten zu können.

Übrigens: 1912 wurde Holstein Kiel Meister, 1913 der VfB Leipzig, damals mit drei Titeln Rekordmeister. In der Endrunde war keine Bayerische Mannschaft vertreten, aber das Finale 1913 fand in München statt, auf dem MTV-Platz an der Marbachstraße, vor 5.000 Zuschauern. Der Platz existiert heute wohl nicht mehr. Er wurde von MTV München 1879 und kurzzeitig auch vom FC Bayern genutzt.

Gerade kam die Meldung herein, das Xabi Alonso zum Saisonende seine Karriere beenden wird:

http://www.kicker.de/news/video/2014506/…t-in-rente.html
Zufrieden? - Nein, im Gegentum!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 45 650

247

Freitag, 10. März 2017, 01:01

Als ich das geschrieben hatte schwirrte mir auch gleich Leipzig im Kopf herum. Aber ich wusste nicht wieso ich mir so ein Datum in Verbindung mit Leipzig merken sollte. Ich dachte immer es war so ca. 1913, dann 20 jahre nicht mehr und dann erst wieder. Aber dann wars bei den Bayern wohl 1932 und dann lange Zeit nicht mehr.

Blieb wohl alles noch bei mir hängen aus einer Zeit als ich mir noch das Kicker Jahresheft geholt habe (in den Kindheitstagen). Da fand ich solche Rückblicke schon immer interessant.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Profi

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 1 494

248

Freitag, 10. März 2017, 22:08

Wenn man sich die alten Hefte mal ansieht, ist es manchmal erstaunlich, welche Namen schon in dien Spielerlisten standen, die noch keiner kannte. Oder am Ende des Jahres die Prognose, die der Kicker damals noch wagte. Klar, zu 100% kann man nicht richtig liegen. Aber ich mache mir manchmal den Spaß und liege in ca. 10-12 der Prognosen richtig.
Zufrieden? - Nein, im Gegentum!
  • Zum Seitenanfang