Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 655

1

Freitag, 1. Juli 2011, 10:23

Zwanzig Mädchen und ein Pauker: Heute steht die Penne kopf (BRD, 1971)

Ich hatte gerade ein interessantes Erlebnis. Ich kenne ja nahezu alle Filme der späten 60er und frühen 70er Jahre, die in die Pauker- und Klamaukschiene gehen. Nun lief bei mir gerade ein Video 2000 Band mit einen "Trapp Familie"-Film. Als der Film zu Ende war, gab es einen Schnitt und ein Sat.1-Film-Ausstrhalung (späte 80er, um 1990 herum) war zu sehen. Es spielten Ralf Wolter, Balduin Baas, Rudolf Schündler, Fritz Tillmann, Heidi Kabel (in der Mischung ein wenig ungewöhnlich) und viele mehr mit. Ich begann im Netz zu suchen, um welchen Film es sich handeln könnte, da die Mischung der Schauspieler fast identisch mit so manchen Lümmelfilm ist. Ich bildete mir ein, Kristina Nel zu erkennen, was aber nicht stimmte. Dachte noch an "Lilli, die Braut der Kompanie", ganz am Anfang dachte ich sogar Heintje zu sehen, was auch nicht stimmte. Zumal mir die Heintje-Filme auch alle bekannt sind. Mir war klar, dass der Film aus den späten 60er Jahren oder frühen 70er Jahren stammen MUSS. Als ich dann eine Gruppe Mädchen gesehen habe mit Jutta Speidel, musste ich an einen Filmtitel denken, der mir schon oft untergekommen ist, nämlich "Zwanzig Mädchen und ein Pauker: Heute steht die Penne kopf". Das ist neben Filme wie "Lillii, die Braut der Kompanie" einer der wenigen Streifen dieser Art, die ich noch nicht gesehen habe. Umso spannender ist es, dass der Film noch nicht auf DVD erschienen ist und eine VHS habe ich in den einschlägigen Versandhäusern auch nicht finden können.

Schade ist nur, dass der Film nicht vollständig ist. Ich habe gerade nochmal zurück gespult und beginne den Film zu digitalisieren. Von der "Dramatik" her scheint es schon kurz vor dem Finale zu sein. Aber vielleich twerden es am Ende wenigstens 5-20 Minuten. Mal schauen.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Chewie

Profi

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 1 041

2

Freitag, 1. Juli 2011, 22:07

Der name sagt mir auch so gar nichts. *Staun*

Muss ich mal googeln ob ich da mehr zu erfahren kann ;)
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen