Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

1

Montag, 10. Januar 2011, 02:00

Agentur Karl Höffkes

Schon vor einigen Jahren bin ich auf die DVDs der Firma Polar Film aufmerksam geworden. Es handelt sich hier um eine Firma des Filmsammlers Karl Höffkes. Die DVDs stechen gerade deshalb aus der Masse heraus, weil sie viele seltene Aufnahmen enthalten und ein objektives (was bei Dokus über die deutsche geschichte kaum der fall ist) bis verschönernd die deutsche Geschichte behandelt.

Karl Höffkes sammelt private (!) Filmaufnahmen bis in das Jahr 1945 hinein.
Hier ein Beitrag über ihn: http://www.karlhoeffkes.de/wp/?page_id=1949

Hier übrigens an unsere Freunde des Deutschen Tonfilms noch ein spannender Verweis mit einem deutschen Farbkurzfilm der späten 20er Jahre mit Paul Henckels:
http://www.karlhoeffkes.de/wp/?page_id=1968

Kennt jemand von Euch Polar Film bzw. die Arbeit von Karl Höffkes? Ich finde das sehr faszinierend.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 345

2

Montag, 10. Januar 2011, 02:23

Kenne die Polarfilm-Reihe und habe auch einige DVDs davon. Karl Höffkes kenne ich bis dato kaum. Ich finde seine Sammlerleidenschaft auch faszinierend.

Die seltenen Aufnahmen von Städten, Straßenzügen und Persönlichkeiten waren ausschlaggebend für meine Kaufentscheidung einzelner Dokus. Negativ zu beurteilen ist meiner Meinung nach, dass der Sprecher dauernd redet. Kaum beginnen Tonaufnahmen wird schon drübergeredet. Das nervt ganz schön.

Polar-Film veröffentlich neben Dokus auch hier und da Spielfilme. Ich habe z.B. den deutschen Film "Fabrik der Offiziere" aus dem Jahre 1960 aus der Reihe:



Einer recht guter später Nachkriegsfilm mit vielen Stars: Karl John, Peter Carsten, Helmut Griem, Horst Frank, etc...

Die Bild- und Tonqualitäten der DVD-Veröffentlichungen sind auch immer recht gut. Bin gespannt welche Filme in der Polar-Film Reihe noch erscheinen werden...

Der Kurzfarbfilm mit Paul Henckels ist natürlich toll. Im Hintergrund hat man die Melodie des Films "Zwei in einer großen Stadt" (D-1942) verwendet. In dem Film spielt Paul Henckels auch mit. Er spielt einen Kutscher einer "Pferdedroschke" in der er Karl John und Monika Burg Berlin zeigt...
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quax« (10. Januar 2011, 02:29)

  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

3

Montag, 10. Januar 2011, 08:10

Ich habe mir vor ca. 5 Jahren die Doppel-DVD zum TV-Film "Eine Liebe in Königsberg" mit Wolfgang Stumph gekauft. Auf der zweiten DVD sind passender Weise Dokumentationen über Königsberg zu sehen.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

4

Sonntag, 22. Mai 2011, 18:20

Ich habe versehentlich ein zweites Thema zu Karl Höffkes (Agentur Karl Höffkes) eröffnet. Das ist mittlerweile geschlossen, hier die Beiträge dazu:

Ich finde, dass die Agentur Karl Höffkes hier ein eigenes Thema verdient hat. Schließlich gibt es immer wieder neue großartige Dinge aus der Agentur bzgl. deutscher Privatfilme der Zeit bis 1945 zu berichten.

Was mich mal interessieren würde: Wie läuft das mit den Rechten ab? Wenn jemand von seinem Großvater alte Aufnahmen auf dem Dachboden findet und diese an die Agentur Karl Höffkes verkauft, ist in diesem Geschäft sicher eine Vertragsunterzeichnung integriert, dass die Besitzer der Bänder die Urheberrechte abgeben oder? Sonst hat die Agentur zwar die Bänder, aber nicht die Urheberrechte. Weiss da jemand etwas dazu?


Soweit ich weiß läuft es so ab, dass der Agentur Material angeboten wird - zum Teil zum Erwerb, zum Teil unentgeltlich. Wird das Material erworben, wandert es als Original ins Archiv und der vorherige Besitzer tritt an die Agentur Karl Höffkes die Auswertungsrechte ab. Wird das Material nur zur Abtastung abgegeben, räumt der Besitzer, der das Original zurückerhält, Karl Höffkes die Nutzung des Materials ein (kann es aber gleichzeitig immer noch selbst auswerten).
Ich schätze es gibt viele verschiedene Varianten von der mündlichen Absprache bis hin zu vertraglich genau geregelten Nutzungszeiträumen und -bereichen (TV, DVD etc).

Was ich gut finde, ist, dass man sein eigenes Material kostenlos digital sichern (DVD oder Digibeta) und das Original zurückerhalten kann: Das ist ideal, wenn sich jemand von seinen alten Filmen nicht trennen will, ihm zugleich aber die Mittel zur konservatorischen Sicherung fehlen.

Wenn Du Material hast, kannst Du über dieses Formular Kontakt aufnehmen:
http://www.karlhoeffkes.de/wp/?page_id=22


Vielen Dank für die Ausführungen. Ich habe leider kein solches Material, finde die Vorgehensweise aber sehr interessant. Denn man muss sich ja rechtlich irgendwie absichern, damit es nachträglich keine Probleme kriegt.


Ja, das ist wahr @Sebastian
Welche Filme aus dem Archiv interessieren dich denn besonders bzw. was würdest du gerne sehen?



@Deutsche_Farben Mich persönlich interessieren natürlich Aufnahmen wie die zu "Quax, der Bruchpilot", aber auch sehr die Farbaufnahmen aus dieser Zeit. Seien es die unzerstörten deutschen Altstätte oder wichtige Leute der damaligen Zeit. Aber prinzipiell bin ich der Meinung, dass ALLE Aufnahmen von damals erhaltenswert sind, weil sie allesamt Einzelstücke sind, die einen Einblick in die Vergangenheit ermöglichen.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

5

Montag, 23. Mai 2011, 08:14

@Deutsche_Farben Mich persönlich interessieren natürlich Aufnahmen wie die zu "Quax, der Bruchpilot", aber auch sehr die Farbaufnahmen aus dieser Zeit. Seien es die unzerstörten deutschen Altstätte oder wichtige Leute der damaligen Zeit. Aber prinzipiell bin ich der Meinung, dass ALLE Aufnahmen von damals erhaltenswert sind, weil sie allesamt Einzelstücke sind, die einen Einblick in die Vergangenheit ermöglichen.
Eine sehr vernünftige Einstellung, die ich teile.
Mich interressieren am meisten:
- Aufnahmen aus deutschen Städten und den deutschen Ostgebieten vor 1945 (vor allem in Farbe)
- NS-Prominenz
- Bilder aus dem Sozial- und Alltagsleben vor 1945 (Jugendbünde, Familien- und Vereinsleben)
- Amateuraufnahmen, die nicht mit den offiziellen Propagandabildern aus dem Dritten Reich übereinstimmen ...
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

6

Sonntag, 29. Mai 2011, 16:31

Ich freue mich gerade sehr, dass Herr Höfkes von sich aus eine E-Mail an mich gesendet hat mit einem schönen Gruß. Ihm ist das Forum bekannt. Er hat mitgeteilt, dass er aus München viele Farbfilme bekommen hat, die er bald auf seiner Seite vorstellen wird.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 345

7

Sonntag, 29. Mai 2011, 17:25

Ich freue mich gerade sehr, dass Herr Höfkes von sich aus eine E-Mail an mich gesendet hat mit einem schönen Gruß. Ihm ist das Forum bekannt. Er hat mitgeteilt, dass er aus München viele Farbfilme bekommen hat, die er bald auf seiner Seite vorstellen wird.


Das ist wirklich sehr nett. :) Also sind wir mit unseren Beiträge sehr gut im Intenet gelistet. Das freut mich. Bin schon mal sehr gespannt was Herr Höfkes noch so alles mit den tollen Aufnahmen plant...
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

8

Sonntag, 29. Mai 2011, 20:38

Das ist echt aufmerksam. Ich bin auf die Farbfilme aus München gespannt :)
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

9

Mittwoch, 1. Juni 2011, 17:33

Bei mir läuft gerade "Hitler-Deutschland in Farbe" (Heute angekommen). Tolle Aufnahmen!
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

10

Mittwoch, 1. Juni 2011, 20:30

Der Titel klingt etwas beliebig. Was sind deiner Meinung die Highlights der DVD? @Sebastian
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

11

Mittwoch, 1. Juni 2011, 23:20

Ich finde nahezu alle Farbaufnahmen der damaligen Zeit großartig. Laut sprecher ist dort die weltweit einzig bekannte Ritterkreuzverleihungsaufnahme in Farbe zu sehen.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

12

Donnerstag, 2. Juni 2011, 08:43

Ich finde nahezu alle Farbaufnahmen der damaligen Zeit großartig. Laut sprecher ist dort die weltweit einzig bekannte Ritterkreuzverleihungsaufnahme in Farbe zu sehen.
Hm, wer bekommt denn wann das Ritterkreuz verliehen und wer hat es gedreht? Ein Screenshot wäre super :D
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

13

Donnerstag, 2. Juni 2011, 22:52

Der Ritterkreuzträger ist sogar auf dem Titelbild zu sehen ;-)



Wer es ist, wurde nicht gesagt.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

14

Donnerstag, 2. Juni 2011, 23:32

Ach so, ich hatte jetzt schon fast an eine Ritterkreuzverleihung durch Hitler gedacht.
Welche Polar-Film-DVDs hast du denn?
Ich habe:
Mit der Kamera an der Ostfront (3-DVD-Set)
Österreich 1938
Das geheime Filmarchiv der Eva Braun
Jenseits der Propaganda

Am besten gefallen hat mir Mit der Kamera an der Ostfront. Der Dreiteiler ist jedem zu empfehlen, der sich für das persönliche Schicksal eines Wochenschau-Kameramanns an der Ostfront interessiert. Der Film enthält beeindruckende, sehr atmosphärische Aufnahmen aus dem Nachlass des Kameramanns Götz Hirt-Reger und gewinnt sehr dadurch, dass Hirt-Reger zunächst mit seinen Privatfilmen, im Kreise seiner Familie vorgestellt wird. Er ist sozusagen der durchaus sympathische Held in einem real-geschichtlichen Drama.
Sehr gut sind die Farbaufnahmen vom Angriff auf die Sowjetunion, die angeblich wirklich aus den Morgenstunden des 6. Juni 1941 stammen sollen.

[attach]1236[/attach]
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

15

Freitag, 3. Juni 2011, 00:26

Ich habe bisher nur "Hitler-Deutschland in Farbe" und "33-45 in Farbe". Die zweite DVD gefällt mir rückblickend betrachtet besser, weil sie das Thema objektiver angeht. Bei "Hitler-Deutschland in Farbe" ist es schon ein wenig störend, alle paar Sätze von den Verbrechen der Nationalsozialisten zu hören.

"Mit der Kamera an der Ostfront" hört sich wirklich sehr interessant an. Das werde ich mir mal vormerken!
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

16

Freitag, 3. Juni 2011, 09:05

"Mit der Kamera an der Ostfront" hört sich wirklich sehr itneressant an. Das werde ich mir mal vormerken!
Ein paar Screeenshots von den Farbaufnahmen aus DVD 1 (Farbe ist überwiegend nur hier vorhanden, 2 und 3 sind größtenteils schwarzweiß):
1. Reichsarbeitsdienst
2. Warschau 1940
3. / 4. Dresden, angeblich (?) einzige Farbfilmaufnahmen vor der Zerstörung
5. Erbeutete Sowjetfahne

[attach]1237[/attach][attach]1238[/attach][attach]1239[/attach][attach]1240[/attach][attach]1241[/attach]
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

17

Freitag, 3. Juni 2011, 09:06

6. Russlandfeldzug
7. Hirt-Reger (links)
[attach]1242[/attach][attach]1243[/attach]
und zuletzt noch ein Bonusfilm, von dem Ausschnitte häufiger bei Spiegel-TV zu sehen sind: Alt-Herren-Gymnastik:
[attach]1244[/attach]
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 345

18

Freitag, 3. Juni 2011, 09:18

Wirklich erstaunlich wie viele Farbaufnahmen aus der Zeit erhalten sind. Habe auch einige DVDs der Polarfilm Reihe... Die Aufnahmen sind immer toll doch die Erzählerstimme nervt und ist totlangweilig. Außerdem redet der Sprecher ständig - auch bei alten Tonaufnahmen...
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

19

Freitag, 3. Juni 2011, 09:24

Wirklich erstaunlich wie viele Farbaufnahmen aus der Zeit erhalten sind. Habe auch einige DVDs der Polarfilm Reihe... Die Aufnahmen sind immer toll doch die Erzählerstimme nervt und ist totlangweilig. Außerdem redet der Sprecher ständig - auch bei alten Tonaufnahmen...
Ja, und vor allem passt der Text häufig gar nicht zum Bild. Da wäre nur Musik wirklich besser oder authentische alte Tonaufnahmen vielleicht aus Rundfunkarchiven z. B.
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

20

Mittwoch, 8. Juni 2011, 14:57

Auf der Agentur Karl Höffkes Webseite wurden neue Farbfilme veröffentlicht. u.a. "Ausschnitte aus Neuruppin und Rheinsberg" von 1937, ein privater Film der Hitler Jugend von 1937 und "öffentliche Übung des Reichsluftschutzbundes im Jahre 1939 auf dem Cardinalplatz in Berlin".

Am 07.06. hieß es in den Nachrichten auf der Seite:

Zitat

Wie angekündigt, habe ich am zurückliegenden Wochenende einen Filmbestand eines ehemaligen Ritterkreuträgers sichten können. Neben zahlreichen privaten Aufnahmen gab es zwei 16-mm-Filme, die von historischem Interesse sind: beide zeigen privat gedrehte Aufnahmen aus dem Jahr 1942 im Frontabschnitt am Ilmensee. Neben Aufnahmen vom Frontalltag halten sie auch einen infanteristischen Angriff, eine Ferntrauung und eine Ritterkreuzverleihung fest. Die Filme werden derzeit abgetastet. Ausschnitte stellen wir in Kürze ein.

Heute wurden uns verschiedene 9.5-mm-Filme angeboten, die zwischen 1934 und 1942 in Deutschland und Österreich gedreht
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang