Herzlich willkommen

Wir sind ein Online-Magazin rund um die Themen Fernsehen, Filme und moderne Medien sowie den Kult und die Kultur, die damit in Verbindung stehen. Unser Hauptaugenmerk liegt im Rezensieren von aktuellen Erscheinungen, wie DVDs oder Büchern, sowie auf aktueller Berichterstattung rund um das Medium Fernsehen. Im Forum finden Sie viele Gleichgesinnte, mit denen Sie sich über Ihre Lieblingssendungen und über noch vieles mehr unterhalten können. Auf dieser Seite können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, was neu ist auf TV-Kult.

19.08.2015 - Leute

Schauspielerin Anne Brendler kommt zurück zu "GZSZ"

Fans der beliebte Seifenoper "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dürften sich freuen: Die Schauspielerin Anne Brendler wird künftig öfter als "Vanessa Richter, Mutter von "Sunny" und Tochter von Jo Gerner der Serie vertreten sein.
Die deutsche Scauspielerin spielte ab dem Jahre 1996 die Rolle von Vanessa Moreno, später dann Vanessa Richter und wurde durch sie bekannt. Außerdem konnte Anne Brendler in verschiedenen Serien, wie "Alarm für Cobra 11" oder "Großstadtrevier" ihr Talent unter Beweis stellen.

Wie oft Anne Brendler nun in "GZSZ" zu sehen sein wird, ist bisher noch nicht bekannt. Tatsache ist jedoch, dass Vanessa mit großer Wahrscheinlichkeit bei vielen treuen Fans einen großen Eindruck hinterlassen haben dürfte. (cse) mehr...

04.08.2015 - Shows

Der "Musikantenstadl" verjüngt sich als "Stadlshow"

Unter neuem Namen und mit neuen Moderatoren soll die "Stadlshow" künftig auch neue Volksmusik präsentieren, man könnte also eine Rundumerneuerung vermuten. Doch den Machern geht es nicht darum, alle Traditionen über den Haufen zu werfen, sondern sie mit neuen Trends zu verbinden und so ein breiteres Publikum anzusprechen. Der "Musikantenstadl" war für manche zwar Kult, hatte aber bei Jüngeren den Ruf einer "Oma-Sendung" und diente ihnen höchstens als Vorlage für Persiflagen und Lästereien. Das war sicher auch dem angestaubten Ruf der Volksmusik geschuldet. Lange Zeit war eine der gängigen Antworten auf die Frage, was für Musik man denn gerne möge "Eigentlich alles, außer Volksmusik!"

In den vergangenen Jahren hat sich in dieser Hinsicht allerdings einiges getan. Schlager und volkstümliche Klänge sind nicht mehr zwingend uncool, die Newcomer der Volksmusik-Branche sprechen auch die junge Zielgruppe an. Entsprechend soll auch die "Stadlshow" Raum für die Interpreten der "neuen Volksmusik" und für einen bodenständigen Genre-Mix bieten.

Auch in der Moderation hat man sich deutlich verjüngt. Der "Musikantenstadl" war mehr als zwei Jahrzehnte fest mit dem Namen Karl Moik verknüpft, der die Sendung von 1981 bis 2005 moderierte. Sein Nachfolger war ab 2006 Andy Borg, der sich am 27. Juni diesen Jahres mit der letzten Sendung unter dem alten Namen verabschiedete. In der "Stadlshow" werden stattdessen Alexander Mazza und Francine Jordi durchs Programm führen.

Ob die angepeilte Mischung zwischen Tradition und Moderne gelingt, wird sich erstmals am 12. September zeigen. Als Gäste sind unter anderem Peter Kraus, Jürgen Drews, die Dorfrocker und The Baseballs geladen. Ausgestrahlt wird die "Stadlshow" wie zuvor der "Musikantenstadl" um 20:15 Uhr im Ersten. (ck) (Forum) mehr...

22.07.2015 - Leute

Schauspieler Theodore Bikel verstorben

Der im Jahre 1924 in Österreich geborene Schauspieler Theodore Bikel ist im Alter von 91 Jahren, am 21. Juli 2015 verstorben. Bikel spielte 1958 zusammen mit Tony Curtis und Sydney Poitier im Film "Flucht in Ketten" den Sheriff. Hierbei dreht es sich um zwei Sträflinge die es schaffen sich in Ketten aus dem Staub zu machen. Jedoch bringt dies einige Hindernisse mit sich, da John weiß ist und Noah schwarz. John ist überaus rassistisch veranlagt und überträgt das auf seinen Leidgenossen. Nach einiger Zeit aber freunden sich die Männer an und werden am Ende des Films doch wieder gefasst.
Weiterhin wirkte der Schauspieler und begeisterter Folkloresänger in Filmen wie "Stolz und Leidenschaft", sowie "My Fair Lady" und "Die Russen kommen! Die Russen kommen!" mit.

Bereits in den dreißiger Jahren soll er mit seiner Familie nach Palästina ausgewandert sein. Dort erkannte Bikel sein Interesse für Musik und die Schauspielkunst.
Laut spiegel.de war Bikel politisch überaus engagiert. Im privaten Bereich war er mit Aimee Ginsburg-Bikel verheiratet und war zweifacher Vater, sowie Großvater. (cse) mehr...

08.07.2015 - Serien

"Mila": Susan Sideropoulus vor Soap-Comeback

Am Dienstagabend stellte die ProSiebenSat.1-Sendergruppe in Hamburg das Programm für die bevorstehende Fernsehsaison vor. Dabei wurde man nunmehr auch konkreter, was die Pläne für das bereits vor Monaten angekündigte Daily-Format mit Susan Sideropoulos anbelangt. Das bislang als "Verliebt in Berlin"-Nachfolger gehandelte Format trägt mit dem Titel "Mila" den Namen der blonden Hauptfigur und wurde als Daily Romantic Comedy angekündigt. Inhaltlich wird die Hauptfigur Mila versuchen, innerhalb eines Jahres ihre große Liebe zu finden - bis zum Hochzeitstermin ihrer jüngeren Schwester. In den weiteren Rollen werden Laura Osswald ("Fack ju Göhte") und Jenny Bach ("Alles was zählt") zu sehen sein. Angekündigt ist das Sat.1-Format für Herbst 2015.

Von 2001 bis 2011 war Sideropoulus in der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" in der Rolle der Verena Koch zu sehen. Seit dem Tod ihrer Rolle in der Serie war die 34-jährige in diversen Fernsehfilmen und Serienproduktionen zu sehen, darunter "Der Minister", "Danni Lowinski" oder "Schmidt - Chaos auf Rezept". (dl) mehr...

02.07.2015 - TV-Szene

Sat.1: "Promi Big Brother" tritt gegen Bundesliga-Start an

Auch in diesem Jahr wird Sat.1 wieder mit einer Staffel "Promi Big Brother" an den Start gehen. Während die letzten medialen Tage stark von Spekulationen über das Teilnehmerfeld der nunmehr dritten Staffel geprägt sind, wurden nun Details zum Starttermin bekannt. Die neuen Folgen gehen am Freitag, den 14. August 2015 auf Sat.1 auf Sendung. Dabei nimmt man starke Konkurrenz in Kauf: Am selbigen Tag startet die 1. Fußball Bundesliga in ihre 53. Spielzeit. Dabei wird das Eröffnungsspiel zwischen dem Meister der abgelaufenen Saison, dem FC Bayern München und dem Hamburger SV im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Gezeigt wird die Partie, die um 20:30 Uhr angepfiffen wird, live in der ARD.

Ob sich Sat.1 mit der Programmierung einen Gefallen tut, bleibt abzuwarten. Im August 2014 startete die zweite Staffel mit 3,16 Millionen Zuschauern; das Finale sahen 3,03 Millionen Bundesbürger. In diesem Jahr sollen unter anderem Gina-Lisa Lohfink, Menowin Fröhlich, Michael Ammer und Nino de Angelo mit dabei sein und dafür sorgen, dass die Zuschauer während der zwei Show-Wochen an den Bildschirmen bleiben. (dl) mehr...

Das deutsche Infoportal für Casinos ist de.casinoratgeber.com! Über 60 Casinos werden vorgestellt und bewertet.