Herzlich willkommen

Wir sind ein Online-Magazin rund um die Themen Fernsehen, Filme und moderne Medien sowie den Kult und die Kultur, die damit in Verbindung stehen. Unser Hauptaugenmerk liegt im Rezensieren von aktuellen Erscheinungen, wie DVDs oder Büchern, sowie auf aktueller Berichterstattung rund um das Medium Fernsehen. Im Forum finden Sie viele Gleichgesinnte, mit denen Sie sich über Ihre Lieblingssendungen und über noch vieles mehr unterhalten können. Auf dieser Seite können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, was neu ist auf TV-Kult.

22.10.2014 - Sport

Champions League heute live im TV: Borussia Dortmund trifft auf Galatasaray Istanbul

Im berüchtigten Hexenkessel, der Türk Telekom Arena, trifft Borussia Dortmund am heutigen Abend um 20:45 Uhr auf Galatasaray Istanbul. Während die Schwarz-Gelben mit zwei Siegen das Tor zum Achtelfinale öffnen können, stehen die Türken nach einem Unentschieden gegen den RSC Anderlecht (1:1) und der heftigen Niederlage gegen Arsenal London (1:4) mit dem Rücken zur Wand.

In der Champions League haben die Borussen in der aktuellen Saison einen echten Lauf. Die beiden bisherigen Spiele gegen Arsenal London (2:0) und den RSC Anderlecht (3:0) konnte der BVB immer für sich entscheiden und mit überragender Leistung überzeugen. Dafür schaut es für Borussia Dortmund in der Bundesliga gerade gar nicht gut aus. Das Spiel am vergangenen Samstag gegen den 1. FC Köln war für den BVB bereits die fünfte Niederlage im achten Ligaspiel dieser Saison – der schlechteste Saisonstart des Dortmunder Klubs seit 2007/08. Neben dieser demotivierenden Ausgangslage hat der BVB auch mit vielen Verletzten zu kämpfen. Erik Durm verletzte sich beim Warmmachen am Samstag und fällt auch im Spiel gegen Istanbul aus. Kevin Großkreutz wird an seiner Stelle spielen. Sahin wird aufgrund einer Knieverletzung ebenfalls nicht auflaufen. Auch Schmelzer (Mittelhandbruch), Kirch (Oberschenkelverletzung) und Baszczykowski (Muskelverletzung) sind weiterhin verletzt.

Galatasaray hat zwar keinen guten Start in der Champions League hingelegt, doch der aktuelle Tabellenzweite hat die letzten drei Partien in der Süper Lig für sich entscheiden können. Gerade der Derbysieg gegen Lokalgegner Fernerbahce am vergangenen Samstag verleiht den Türken ein starkes Selbstvertrauen. In der Königsklasse steht die Mannschaft von Trainer Cesare Prandelli unter Zugzwang: Bisher konnte Istanbul in der aktuellen Champions League Saison nur einen Punkt erlangen. Die Niederlage gegen Arsenal London am letzten Spieltag war Galatasaray zudem eine Lektion. Am dritten Spieltag der Champions League müssen und wollen die Türken gegen Dortmund gewinnen. Im Gegensatz zu ihrem Gegner hat Istanbul keine Verletzten zu verzeichnen. Allerdings sind Blerim Dzemaili und Felipe Melo nach ihren Gelben Karten vom ersten und zweiten Spieltag nur noch eine Verwarnung von einer Sperre entfernt. Die Partie gegen die Schwarz-Gelben aus dem Pott ist für die Spieler von Galatasaray eine besondere Motivation. Mit einer Mischung aus Systemflexibilität und Mentalität wollen sie dieses wichtige Spiel für sich entscheiden.

Wenngleich Borussia Dortmund in der laufenden Champions League Saison bisher kein einziges Gegentor gefangen hat, so wird das Spiel gegen Galatasaray Istanbul heute Abend keine einfache Angelegenheit. Die "Löwen", wie sie von ihren Fans genannt werden, sind körperlich stark, verfügen aber auch über feine Techniker wie den Niederländer Wesley Snejder. Sowohl Dortmund als auch Galatasaray benötigen dringend einen Sieg. Die Türken müssen gewinnen, um das Achtelfinale nicht aus den Augen zu verlieren und Dortmund braucht dringend ein Erfolgserlebnis, um neues Selbstvertrauen zu tanken und endlich einen Weg aus der Formkrise zu finden.

Beide Mannschaften trafen bereits in der Champions League Saison 1997/98 aufeinander – damals konnte der BVB beide Spiele für sich entscheiden. Heute Abend will die Mannschaft unter Trainer Jürgen Klopp die schwachen Leistungen aus der Bundesliga vergessen machen und sein erfolgreiches Champions League Gesicht zeigen. So könnten die Borussen den Druck aus dem Spiel tatsächlich in etwas Positives umwandeln. Oberste Priorität hat für Dortmund dabei die Verteidigung. Wenn die Borussen hinten gut stehen und es ihren Gegnern bei Ballbesitz nicht zu einfach machen, dann ist der BVB wieder die Mannschaft, die es zu schlagen gilt.

Fußballbegeisterte Zuschauer können die Partie ab 20:45 Uhr live im ZDF verfolgen. Bereits um 20:25 Uhr beginnt die Vorberichterstattung mit Moderator Jochen Breyer und Experte Oliver Kahn. Im Anschluss an die Übertragung des Spiels Dortmund gegen Galatasaray wird das ZDF die Zusammenfassung der Begegnungen von Mittwoch sowie des zweiten Spiels des heutigen Abends mit deutscher Beteiligung (Bayer 04 Leverkusen gegen Benfica Lissabon) zeigen. (mb) (Forum) mehr...

17.10.2014 - Leute

Misty Upham verstorben

Laut Internetmeldungen soll die Schauspielerin Misty Upham verstorben sein. Die Schauspielerin, die in Filmen wie "Frozen River" und "Im August in Osage County" mitwirkte, wurde seit einigen Tagen vermisst. Ihr Tod wurde nun bestätigt. Als letztes wirkte sie im Film "Cake" mit.
Focus.de teilte mit, dass die Verstorbene offenbar in einer Schlucht gefunden wurde, nachdem man vergeblich versucht hatte, sie ausfindig zu machen.

Nach Aussage ihres Vaters, nahm sie wohl Medikamente wegen einer psychischen Erkrankung ein, die sie seit einiger Zeit nicht mehr genommen hatte. Gedanken kreisen auch darum, ob es sich um Selbstmord gehandelt haben könnte.
Über den genauen Todeshergang ist jedoch bislang nichts bekannt. Die Schauspielerin wurde nur 32 Jahre alt. (cse) mehr...

08.10.2014 - Leute

Hape Kerkeling bei Maischberger

Der deutsche Moderator Hape Kerkeling, bekannt als "Horst Schlämmer", feiert noch in diesem Jahr im Dezember seinen 50. Geburtstag. In einer Sendung bei Sandra Maischberger erzählte er anlässlich seine neuen Buches über sein Leben und seine Erlebnisse in der Kindheit und seine Erinnerungen dazu. Laut focus.de war es in Anfängen seiner Karriere vielen Menschen überaus wichtig, dass seine Homosexualität nicht an die Öffentlichkeit kam.

Gelegen kam hierzu eine Freundschaft mit einer guten Freundin. So wurde ihm kurzerhand eine Affäre mit Isabell Varell, ebenfalls Schauspielerin, nachgesagt.
Hape Kerkeling spielt unter anderem auch in verschiedenen Fernsehfilmen mit, darunter in "Die Oma ist tot", sowie in "Horst Schlämmer – Isch kandidiere" die Hauptrolle. Bei "Die Eiskönigin – völlig unverfroren" übernahm er die Synchronstimme von Olaf. (cse) mehr...

06.10.2014 - Leute

Peer Augustinski verstorben

Der beliebte Schauspieler und Synchronsprecher Peer Augustinski verstarb am vergangenen Freitag in Köln. Größere Bekanntheit erlangte er erstmals in den 1970er-Jahren durch die Comedy-Fernsehserie "Klimbim". Anschließend übernahm er zahlreiche Film- und Fernsehrollen und einzelne Moderationstätigkeiten, wodurch es ihm gelang, seine TV-Präsenz weiter auszubauen. Ebenso erfolgreich verlief Augustinskis Tätigkeit als Synchronsprecher. Hier konnte er insbesondere als feste deutsche Synchronstimme des ebenfalls kürzlich verstorbenen Schauspielers Robin Williams überzeugen. Zusätzlich synchronisierte er auch andere international bekannte Rollen in Real- und Zeichentrickfilmen. Nicht minder gelungen waren Augustinskis Hörbuchproduktionen. Neben Kinderhörbüchern vertonte er unter anderem einige Werke der bekannten Schriftsteller Terry Pratchett und Edgar Wallace.

Bereits 2005 musste Peer Augustinski einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen, als er während einer Hörbuchproduktion einen Schlaganfall erlitt. Augustinski war seitdem halbseitig gelähmt und pflegebedürftig und verarbeitete dieses Schicksal in einem Buch. Er hinterlässt seine Frau und Schauspielkollegin Gisela Ferber, einen Sohn und eine Tochter. (or) mehr...

05.10.2014 - Shows

ZDF: "Wetten, dass..?" mit neuem Allzeit-Tief

Erst im April verkündete Markus Lanz vor der seinerzeit bevorstehenden Sommerpause das Aus von "Wetten, dass..?" zum Jahresende. Drei Sendungen sollte es bis Ende 2014 noch geben. Die erste davon strahlte das ZDF am gestrigen Abend aus - und erhielt von den Zuschauern kaum Zuspruch. Lediglich 5,48 Millionen Bundesbürger sahen ab 20:15 Uhr zu und ließen den Marktanteil auf 19,8 Prozent steigen. Dabei wird einmal mehr deutlich, dass der einstige Show-Dino in der Quoten-Mittelmäßigkeit angelangt ist.

Bei den 14- bis 49-jährigen konnte man 1,47 Millionen Werberelevante für sich gewinnen. Der Marktanteil erreichte 14,5 Prozent. Hier musste man sich jedoch dem "Supertalent" und "Bülent und seine Freunde" geschlagen geben. Den Gesamttagessieg holte sich hingegen das öffentlich-rechtliche Fernsehen. Die "Tagesschau" verfolgten 6,14 Millionen Zuschauer. (dl) mehr...

Das deutsche Infoportal für Casinos ist de.casinoratgeber.com! Über 60 Casinos werden vorgestellt und bewertet.